Pareos: Ein Tuch – tausend Möglichkeiten

Junge Frau mit Pareo
Wer kommt nicht regelmäßig aus dem Urlaub und fragt sich, warum er so viel Kleidung mitgeschleppt und sie am Ende gar nicht getragen hat? Wie schön wäre es doch, ein universell einsetzbares Kleidungsstück zu haben, das schick aussieht und immer wieder neu gestylt werden kann! Mit einem Pareo kommen Frauen diesem Traum ein ganzes Stück näher.

Der Pareo – nicht nur an der Hüfte ein Hingucker

Die meisten Frauen kaufen ein Pareo, um es sich um die Hüfte zu binden und eventuell starke Oberschenkel oder dem Po zu kaschieren. Das ist in der Tat eine tolle Möglichkeit, ein solches Tuch zu nutzen. Die Einsatzmöglichkeiten eines Pareos sind aber deutlich vielseitiger. Wer sich zu Hause die Zeit nimmt, vor dem Spiegel mit dem Tuch zu experimentieren, kann im Urlaub mit wenigen Handgriffen tolle Looks zaubern.

Rock, Kleid oder Bluse – Bindetechniken für Sommerstyles

Große, rechteckige Tücher lassen sich besonders flexibel nutzen. Einmal längs gefaltet und um die Hüfte geschlungen, sind sie als Sommerrock in Mini-Länge tragbar. Wer das Tuch lang lässt, kann sich einen Rock binden, der die Knöchel umspielt. Das Tuch in der Hälfte zu falten, ist auch die Grundlage, um es als Bluse zu binden. Jetzt einfach die Zipfel sanft knoten, die Arme durch die so entstandene Öffnung führen und eine lässige Bluse tragen.

Auch der angesagte Neckholderlook lässt sich mit einem großen Pareo nachstylen. Hierzu das Tuch um den Rücken legen, die zwei oberen Zipfel vor der Brust kreuzen und auf der Rückseite des Halses zusammenknoten. So entsteht eine lockere Neckholderbluse, die über dem Bikinioberteil besonders gut aussieht.

Die Römer machten vor rund 2000 Jahren vor, was heute voll im Trend liegt. Mit wenigen Handgriffen lässt sich ein großes Tuch zur Toga umwandeln. Hierzu das Tuch unter den Armen hindurch so um den Körper führen, dass es an der Seite geöffnet bleibt. Die oberen Enden unter dem linken Arm überkreuzen und auf der Schulter verknoten. Mit einer Römersandale kombiniert ist dies der sommerliche Strandlook schlechthin.

Auch am Abend leistet ein Pareo gute Dienste. Wer beim Kofferpacken die Farbe des Pareos im Kopf behält, kann es an frischen Sommerabend wunderbar als stylisches Halstuch benutzen.

Bild: ©hamara – Fotolia.com

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar