Mikinis

Mixkini – die perfekte Bademode für Individualisten

Mixkinis - Heiße Fashion für den Strand
Die Zeiten, in denen Bademode im Einheitslook erworben werden musste, sind Gott sei Dank vorbei. Mit einem Mixkini sorgt jede Frau für Individualität am Strand, denn diese Eigenschaft zeichnet einen Mixkini aus und macht ihn so beliebt. Er lässt sich zwar zur Oberkategorie der Bikinies zählen, hebt sich allerdings von diesem ab, indem er den großen Vorteil bietet, das Oberteil auf der einen und das Höschen auf der anderen Seite unabhängig voneinander erwerben zu können. Den Kombinations- und Gestaltungsmöglichkeiten einer jeden Frau sind am Strand auf diese Weise keine Grenzen gesetzt. Wer sich fragt, woher die Bezeichnung Mixkini stammt, findet in der genannten Funktion die Antwort: Das Mixen, also selbstständige Zusammenstellen der einzelnen Bestandteile, verleiht dieser Bademode ihren Namen, dessen Bestandteil -kini sich von Bikini ableitet.

Farben und Muster nach den eigenen Wünschen kombinieren

Die Gestaltungsvariationen sind enorm. So nutzen viele Frauen die Möglichkeiten, die ihnen Mixkinis bieten, dazu aus, einfarbige und mehrfarbige beziehungsweise gemusterte Teile zu kombinieren. So macht sich zum Beispiel ein komplett in Rot gehaltenes Höschen besondern gut zu einem karierten Oberteil – vorzugsweise in Rot-Weiß, Komplementärfarben oder spezielle Kontraste hervorrufenen Farbtönen. Die Verwendung eines Mixkinis eröffnet farblich und gestaltungstechnisch viele Möglichkeiten, optisch noch mehr aus jeder Frau herauszuholen – auch wenn sie schon eine natürliche Schönheit sein sollte.

Mit einem Mixkini viele Vorteile nutzen

Frauen ist mit dem Tragen eines Mixkinis aber nicht nur in Sachen Farbe freie Hand gelassen. Bei gewöhnlicher Bademode liegt das Problem oftmals darin, dass ein Teil besser als der andere passt: Mal sitzt das Oberteil perfekt, aber das Höschen ist zu eng. Ein anderes Mal ist es andersherum. Ein Mixkini ermöglicht den Erwerb unabhängig voneinander, was den perfekten Sitz aller Teile garantiert. Auch die Ausstrahlung lässt sich mit einem Mixkini besser steuern: So kann die Trägerin beispielsweise ein Oberteil favorisieren, das ihre schöne Brust besonders betont und hervorhebt, gleichzeitig aber ein Höschen wählen, das die Problemzone Po eher verdeckt. Mit einem Mixkini ist dies und noch viel mehr kein Problem!

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar